Welpentraining

SYSDOG-WELPEN

(8 bis 24. Woche)

Welpentraining ist Grundlagentraining. Ein Welpe durchläuft verschiedene Entwicklungsabschnitte, in denen er z.B. lernt zu Lernen, in denen er beginnt seine Umwelt zu beurteilen und zu sortieren und in denen er ganz auf Reizverarbeitung und Anpassung eingestellt ist. Diese Phasen sind fast die wertvollsten im Leben eines Hundes, denn er speichert sehr rasch und nachhaltig ab und sammelt so Erfahrungswerte, die ihn sein restliches Leben prägen und begleiten.
So ist es gerade im Umgang mit Welpen empfehlenswert möglichst zielgerichtet Weichen zu stellen, so dass der junge Hund von Anfang an, in die im zugedachte Rolle reinwachsen kann. Es gilt also qualitativ hochwertige Lernerlebnisse zu gestalten, statt quantitative Reiz(über)flutungen vorzunehmen. Mehr dazu finden Sie hier.

Der Welpenbesitzer lernt bei SYSDOG seine Rolle sowohl als „Elternteil“ wie auch als „Lehrer“ kennen. Er wird also sowohl im Bereich Erziehung und Teambildung (SYSDOG-TEAM) geschult, als auch im Umgang mit konditionierten Aufgabenstellung, also Bereich Ausbildung (SYSDOGSPORT).

So umfasst das SYSDOG Welpen-Trainingsprogramm inhaltlich 4 Blöcke:

  • Integration über Kommunikationsfluss und angewandte Körpersprache.
    SYSDOG baut Brücken zwischen menschlichem und hündischen Verhalten
  • Begeisterung wecken für Lernprozesse und Einstieg in konditionierte, künstlich angelegte Übungen wie setzen, legen, usw.
  • Behutsame Heranführung an Umweltreize, Begegnungen und Artgenossen, immer unter dem Aspekt dass der Welpenbesitzer Bezugsperson wird und bleibt
  • Entdeckung der Motorik und Entwicklung von Trittsicherheit und Vertrauen in den eigenen Körper

_____________________

SYSDOG schnürt Ihr individuelles Welpenpaket:

Wir starten unser Welpentraining mit einem Hausbesuch, speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Welpen, um die Eingewöhnung zu begleiten und erste Lebensregeln zu vermitteln. Daran schließen sich Einzeltrainingstermine a`60 min an, in denen angepasst an Entwicklung, Konzentrationsvermögen und Stressresistenz, aber auch an ihren individuellen Alltag Training gestaltet wird. Stubenreinheit, Einteilung von Ruhephasen, Vermittlung höflicher „Umgangsregeln“, Umgang mit Umweltreizen, Kontaktmanagement, erste Konditionierungen usw. stehen auf dem Lehrplan. Unterstützt wird dies durch verschiedene Welpentreffs, die man auf die Bedürfnisse des Welpen abgestimmt plant.

Ab ca. 6 Monaten kann dann der junge Hund in die SYSDOG-TEAM Schule gehen, da er nun mental bereit ist seine Konzentration zu halten und in einer Gruppe zu lernen.

Wir freuen uns auf unser gemeinsames Training                                                                                       Ihr Team SYSDOG